Primäre PS4 deaktivieren ohne Konsole: So geht’s online über Internet

Wie kann ich meine primäre PS4 deaktivieren, ohne die Konsole nutzen zu müssen? Kann man die Einstellungen für das primäre System bei der PlayStation 4 auch irgendwie am PC also online über das Internet deaktivieren und wenn ja, wie funktioniert das? Der eine oder andere Besitzer der Konsole aus dem Hause Sony wird sich diese oder eine ähnliche Frage im Laufe der Zeit vielleicht einmal stellen. Meistens taucht die Frage auf, wie man die primäre PS4 für das eigene PSN-Konto deaktivieren kann, wenn die Konsole beispielsweise eingeschickt und ein Ersatzgerät bekommen hat oder allgemein wenn die PlayStation 4 defekt ist und sich nicht mehr einschalten lässt.

Primäre PS4 deaktivieren über das Internet

Natürlich kann man auf der PS4 die Einstellung für das primäre System jederzeit wieder ändern und umstellen, problematisch wird es aber, wenn die Konsole nicht mehr startet oder gar nicht mehr in den eigenen vier Wänden steht, weil man diese beispielsweise zur Reparatur oder Umtausch verschickt hat. In dem Fall gibt es aber auch eine Möglichkeit die primäre PS4 ohne Konsole über das Internet zu deaktivieren. Alles was man dazu braucht ist einen PC, Notebook, Mac, Smartphone oder Tablet mit einem Browser, eine Internetverbindung und natürlich die Zugangsdaten für den Sony-Account bzw. PSN-Account.

  1. Öffne den Browser und melde dich mit deinen Zugangsdaten auf der folgenden Webseite an https://account.sonyentertainmentnetwork.com.
  2. Klicke nun oben in der Navigationsleiste auf „Konto“ und dann auf der linken Seite auf „Medien & Geräte“.
  3. Bei dem zweiten Punkt von oben kannst Du nun den Button „Alle Geräte deaktivieren“ anklicken.

Einen wichtigen Hinweis dazu gibt es noch, diese Methode funktioniert nur alle sechs Monate einmal. Heißt wenn Du deine primäre PS4 deaktivieren willst und das mehrfach, dann geht dies immer nur alle sechs Monate, jedenfalls ist das bislang noch so. Alternativ könnte man sich auch den Weg über den Support gehen, wenn man sein Problem bzw. den Fall gut schildert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.